An Silvester richtig gut geknallt! Aaron Gosling

ISBN:

Published:

Kindle Edition

271 pages


Description

An Silvester richtig gut geknallt!  by  Aaron Gosling

An Silvester richtig gut geknallt! by Aaron Gosling
| Kindle Edition | PDF, EPUB, FB2, DjVu, talking book, mp3, ZIP | 271 pages | ISBN: | 7.47 Mb

Unsere Sex-Clique wollte Silvester miteinander verbringen. Julia hatte leider andere Pläne, und Lucia meinte, dass, Aufgrund von Alkoholkonsum an diesem Tag wahrscheinlich nix Aufregendes passiert. Selbst, wenn es nur ein nettes Beisamensein wird,MoreUnsere Sex-Clique wollte Silvester miteinander verbringen. Julia hatte leider andere Pläne, und Lucia meinte, dass, Aufgrund von Alkoholkonsum an diesem Tag wahrscheinlich nix Aufregendes passiert. Selbst, wenn es nur ein nettes Beisamensein wird, wäre es für mich in diesem Jahr okay, denn auch bei mir würde an diesem Tag nicht viel passieren, da dieses Silvester auf die letzten Tage meiner Tage fiel.

Trotzdem machte ich mich zurecht und zog mich sexy an. Diesmal mit Strumpfhose, sehr enger Hotpants und Bluse. Ich fuhr bereits, zusammen mit Lucia gegen Mittag raus zu Kyles Haus. Wir bereiteten alles für den Abend vor und stellten, für mich erstaunlich viele Getränke bereit. Da war von Saft, über Wein bis Whiskey alles dabei. Glücklicherweise hatten sie auch diverse Zutaten für Cocktails. Und so machte ich uns erst mal zur Belohnung fürs Vorbereiten jedem einen Ipanema.

Ich wollte ohne Alkohol anfangen, aber schon der Nächste, den Lucia machte, war merklich alkoholischer, als meiner. Egal, dachte ich, denn ich glaubte nicht, dass ich ihnen das Ausreden könnte. Jetzt, gegen 17:00 trudelten die Anderen ein. Ich betrachtete Alle beim reinkommen. Bis auf Pablo, waren alle mit Jeans und Hemd gekommen.

Pablo war als Einziger in Pullover hier. Lucia trug ein rotes Oberteil und einen Rock, der, wenn er kürzer wäre ein Gürtel wäre. Darunter, genau wie ich, eine Strumpfhose.Da der Fußboden durch die Heizung schön warm war, liefen wir dann auch die ganze Zeit barfuß rum, was herrlich angenehm war.

Den ganzen Abend war es laut und lustig. Die Jungs hatten schon gegen 22:00 ziemlich einen im Tee und es gab zwar Gegrabsche, aber mir war, spätestens hier klar, dass Lucia recht hatte. Aber auch ich hatte kein Problem, mich etwas an zu heitern, und so mischte ich meine Cocktails jetzt immer mit Alkohol.

Auch Lucia trank ganz schön, aber blieb immer noch erstaunlich klar, bei der Sache. Ich hatte schon seit 5...6 Jahren nicht mehr viel mehr als ein paar Gläser getrunken und merkte auch schnell, dass das nichts war, was ich mir öfters geben muss. Aber heute war es mir egal und ich genoss einfach das schöne Beisammen sein.

Um Mitternacht schließlich, schossen wir ein paar Raketen ab und schauten uns dann vom Balkon im Obergeschoss das Feuerwerk über dem Ort und am Horizont über Hamburg an. Wir hatten uns Decken mitgenommen, um nicht zu frieren. Ich kuschelte mich mit Tom zusammen, damit er mich warm hielt, denn an meinen Tagen fror ich immer sehr leicht. Dann, als es bereits Eins durch war, gingen wir wieder rein. Tom, Didi und Pablo schliefen ziemlich schnell auf dem Sofa ein.

Auch Kyle hielt es nicht mehr lange aus, und so schlief auch er. Ich kuschelte mich noch an Frank. Lucia knutschte wild mit Rainald, wobei ich sehen konnte, wie die Beiden sich gegenseitig befummelten. Es dauerte nicht lange und die Zwei zogen sich in Richtung Kamin zurück. Ziemlich schnell waren die Beiden nackt und ich beobachtete das heiße Spiel, während ich jetzt auch von Frank ein leises Schnarchen vernahm. Also legte ich ihn langsam zur Seite und setzte mich vor den Tisch um Lucia und Rainald besser beobachten zu können.

Er kniete sich zwischen ihre weit gespreizten Beine und begann sie langsam zu lecken. Sie warf ihren Kopf in den Nacken und stöhnte leise auf dabei. Ganz langsam begann sie dann seinen Kopf zu packen und durch sein Haar zu wuseln. Immer wieder krallte sie sich dabei in ihnen fest, oder ließ ihre Fingernägel über seinen Rücken gleiten.

Was die Beiden sich zu flüsterten, konnte ich leider nicht verstehen, aber sie grinste mich zwischendurch immer wieder an. Nach einiger Zeit hob sie seinen Kopf an und zog ihn höher über sich. Er krabbelte langsam höher und ich sah wie sein Schwanz bereits hart wippend aufragte.



Enter the sum





Related Archive Books



Related Books


Comments

Comments for "An Silvester richtig gut geknallt!":


drew-bet.pl

©2009-2015 | DMCA | Contact us