Medikale Subkulturen in Der Bundesrepublik Deutschland Und Ihre Gegner (1950-1990): Die Zentrale Zur Bekampfung Der Unlauterkeit Im Heilgewerbe Florian Mildenberger

ISBN: 9783515100410

Published: December 31st 2011

Paperback

188 pages


Description

Medikale Subkulturen in Der Bundesrepublik Deutschland Und Ihre Gegner (1950-1990): Die Zentrale Zur Bekampfung Der Unlauterkeit Im Heilgewerbe  by  Florian Mildenberger

Medikale Subkulturen in Der Bundesrepublik Deutschland Und Ihre Gegner (1950-1990): Die Zentrale Zur Bekampfung Der Unlauterkeit Im Heilgewerbe by Florian Mildenberger
December 31st 2011 | Paperback | PDF, EPUB, FB2, DjVu, AUDIO, mp3, ZIP | 188 pages | ISBN: 9783515100410 | 5.26 Mb

English summary: Beyond the medical prescriptions, which the pharmaceutical product line of pharmacies and the offers of state approved health practitioners gave and gives, there is a broad offer on bottom-shelf goods of a pharmaceutical type:MoreEnglish summary: Beyond the medical prescriptions, which the pharmaceutical product line of pharmacies and the offers of state approved health practitioners gave and gives, there is a broad offer on bottom-shelf goods of a pharmaceutical type: potency pills, weight-loss cures, liniments against gout or minor ailments or hair-restorers.

They all have been and are being used, because consumers distrust state-legitimated vendors of medical services. Many underhandedly offered products are of doubtful quality and use, thus already around 1900 doctors committed themselves to depriving the vendors of clients.

Based on a diffuse legal system the medical black market blossomed right up in the first years after the founding of the Federal Republic of Germany. For an effective crackdown it was far too late, and yet the founding of the Center for the Abatement of Dishonesty in the Health Industry occurred exactly in these years, which took up the fight against the medical subculture and recovery of the trust of patient care.

With this volume, Florian Mildenberger show why the patients drifted about and why the historical description of this part of daily life has been omitted until now. German Description: Jenseits von arztlichen Rezepten, dem pharmazeutischen Verkaufssortiment der Apotheken und den Angeboten staatlich anerkannter Heilpraktiker gab und gibt es ein breites Angebot an Bueckware pharmazeutischer Art: Potenzpillen, Abmagerungskuren, Einreibemittel gegen Zipperlein oder Haarwuchsmittel.

Sie alle wurden und werden genutzt, weil die Kaufer den staatlich legitimierten Anbietern medizinischer Dienstleistungen misstrauen. Viele unter der Hand angebotene Produkte sind von zweifelhafter Qualitat und Nutzen, daher bemuehten sich schon um 1900 Arzte, den Anbietern die Klienten zu entziehen.

Aufgrund einer diffusen Gesetzeslage bluehte der medikale Schwarzmarkt in den ersten Jahren nach Gruendung der Bundesrepublik Deutschland richtig auf. Fuer seine wirkungsvolle Bekampfung war es langst zu spat, und doch fallt gerade in diese Jahre die Gruendung einer Zentrale zur Bekampfung der Unlauterkeit im Heilgewerbe (ZBUH), die den Kampf gegen die medikale Subkultur und zur Rueckgewinnung des Vertrauens der Patientenschaft aufnahm. Mit diesem Band zeigt Florian Mildenberger, warum die Patienten abwander(t)en und weshalb die Geschichtsschreibung diesen Teil des taglichen Lebens bisher ganzlich aussparte.



Enter the sum





Related Archive Books



Related Books


Comments

Comments for "Medikale Subkulturen in Der Bundesrepublik Deutschland Und Ihre Gegner (1950-1990): Die Zentrale Zur Bekampfung Der Unlauterkeit Im Heilgewerbe":


drew-bet.pl

©2009-2015 | DMCA | Contact us